Der Roggengarten

Im Einklang mit der Natur.

Eine Besonderheit des ROGG-IN ist der ca.1300 m²
große Außenbereich.

Der „Roggengarten“ ist eine zusätzliche Ausstellungsfläche zum Studium des aktuellen Wachstumsstadiums der Roggenpflanze: Exemplarisch werden drei etwa 120 m² große Felder in einer dreigliedrigen Fruchtfolge (Drei-Felder-Wirtschaft) bewirtschaftet.

Neben einer Blumenwiese als typischem Feldrain laden Rasenflächen, ebenso wie Sitzbänke, zum Verweilen ein.

Einmal jährilich wird die Roggenernte bei uns traditionell gefeiert. Wir zeigen Ihnen wie Roggen früher geschnitten, zu Garben gebunden und gedroschen wurde.

Der Pate des Roggengartens ist Bioland.

Kunst im Roggengarten

Kunst und Natur

Der Roggengarten bekommt durch Kunstwerke der international renommierten Künstler Anne Blanchet, Marcello Morandini und Annette Sauermann eine einzigartige Note. Alle Kunstwerke befassen sich im Detail mit der Natur.